Pele ist die Tochter von Hawumea (Mutter Erde), der sie direkt aus dem Mund entsprungen ist. Sie ist die hawaiianisch-polynesische Göttin des Tanzes, des Feuers und des Blitzes, vor allem aber die Vulkangöttin der polynesischen Völker von Hawaii.

Von Bestimmung zu Berufung

Pele war eigentlich zur Wassergöttin bestimmt. Aber sie entdeckte schnell ihre Faszination für das Feuer. Sie ignorierte das, was ihre Eltern mit ihr vor hatten und setzte das um, wofür sie im wahrsten Sinne des Wortes brannte. Dadurch, dass Pele ihrer inneren Stimme und ihrer eigentlichen Berufung gefolgt ist, wurde sie zur Feuergöttin. So ist sie in jeder Flamme, im wärmenden Herdfeuer, in Blitzen, im Vulkan und im Feuersturm zu finden.

Pele ist in der rotglühenden Lava ebenso wie im Feuer der Wut, der Leidenschaft, des Lebens und der brennenden Liebe. Ihre Kraft ist so stark, dass sie mit ihrer vulkanischen Energie Landmassen fortspülen ebenso wie formen kann.

Mit einem Vulkanausbruch bringt Pele zwar immer Tod und Verderben, aber sie erschafft gleichzeitig auch neues Land und Leben, denn Vulkanerde ist sehr fruchtbar. Der Name Pele bedeutet in der hawaiianischen Sprache geschmolzene Lava. Pele ist kein Geist, der in der geschmolzenen Lava haust, sondern der Geist der geschmolzenen Lava selbst. Lava als Stein steht für den Neuanfang. Pele lebt ihre Berufung schlussendlich nicht nur als Göttin des Todes sondern auch als Göttin von Wiedergeburt, Leben und Fruchtbarkeit.

Das Feuer schafft Veränderung

Ohne Feuer würde sich nichts verändern. Pele zeigt uns, dass Feuer klären, uns von Altem erlösen, Raum für Neues kreieren und unsere Leidenschaft entflammen kann. Somit lässt Pele die Menschen dort hinschauen, wo endlich ein Ausbruch, ein Wutanfall oder eine feurige Rede notwendig ist, damit alles, was nicht mehr aktuell ist, verbrennen und fruchtbarer Boden für Neues geschaffen werden kann.

Pele bringt das Feuer zu aller erst als starken Lebensfunken, dann als Feuer von Begeisterung, Kreativität und sexueller Urkraft. Sie spendet Herzenswärme und die Flammen der Lebenslust.

Mit ihrer Lava gibt sie nach großen Krisen fruchtbaren Boden. Sie hütet und entfacht das innere Feuer immer wieder aufs Neue. Pele zeigt uns die Sprache des Feuers, der Wut und der Leidenschaft. Sie lehrt uns, mit Feuer und feuriger Energie umzugehen.

Herzenswünsche durchsetzen

Frauen bitten Pele um Hilfe, damit sie das umzusetzen können, wofür sie brennen, um – wie die Göttin selbst — ihre wahre Bestimmung zu finden. Sie gibt den Mut, Herzenswünsche auch gegen den Willen von Autoritäten durchzusetzen und tatkräftig zu verwirklichen. Pele hilft Frauen dabei, wieder Begeisterung zu spüren, Kreativität zu leben, ihre Leidenschaft zu entfachen.

Sie selbst tritt ja sowohl als junge, wie als alte Frau auf. So lehrt sie auch Frauen begehrenswert, verführerisch, wild, geil und voll feuriger Zauber zu sein und sich glutheiß zu verströmen. Andererseits steht sie für den Mut, wahrhaft zu sein, das heißt auch alt, unausstehlich, hässlich, aschgrau, launisch, gereizt und respektlos zu sein, auf gesellschaftliche Konventionen und auf jedes Modediktat zu pfeifen.

Denn die Kraft von Pele kann nichts und niemand einschränken. Damit lehrt sie „ganz Frau“ zu sein. Pele wird gerufen und geehrt, indem Frauen ihr inneres Feuer immer wieder aufs Neue entfachen.

Wie du die Energie für dich nutzen kannst

Wenn du Peles Energie nutzen möchtest, gilt es als erstes ein Feuer zu entzünden. Das kann eine Kerze oder aber auch ein richtiges Feuer sein. Und dann auch dein eigenes inneres Feuer. Tanze, lass die Energie durch dich strömen, verführe dich selber, bringe dein Verlangen zum Glühen, deine Kraft zum Fließen, deine Power zum Ausbruch. Was ist dein Wunsch? Halte ihn bewusst, während du den Puls des Lebens spürst. Und übergebe ihn an Pele. Dann setzte dich hin und schreibe dir auf, wie du diese immense Kraft und Energie, die du gerade gespürt hast einsetzen kannst, die du dein Feuer nutzen kannst zur Verwirklichung deines Wunsches. Werde dir darüber klar, was gehen darf, bevor das Neue entsteht. Zum Abschluss halte dir die Dinge fest, die du tun kannst, um deinen Wunsch wahr werden zu lassen. Bedanke dich.