Ich bin dieser Woche in New York volle Kanne in die geballte maskuline Energie gestolpert und sie hat mich ordentlich durchgeschüttelt. Und gleichzeitig war es ein wunderbarer Moment mich wieder einzutunen in das fliesende Gleichgewicht zwischen maskuliner und femininer Energie. Jede der beiden Energien hat ihre Qualitäten, beide können positiv und auch negativ wirken – je nachdem wie ausgeprägt sie sind.

Die maskuline Energie beinhaltet die Magie der Manifestation. Dabei ist es wie bei einem Swimming Pool – wir brauchen den Behälter, um das Wasser zu halten in welches wir dann eintauchen können. Ohne Pool würde das Wasser versickern. In dieser Episode teile ich mit die meine Geschichte aus NYC, wie du die maskuline Energie wunderbar fürs manifestieren nutzen kannst und  warum der Moment zwischen den Atemzügen so magisch ist.

Und ich freue mich darauf von dir zu erfahren, wie es dir mit der maskulinen Energie und der Balance im Alltag ergeht.

Mehr Inspiration zu Manifestation