Im letzten Teil der Wunscherfüllungs-Mini-Serie geht es um den besten Trick um deine Wünsche wahr werden zu lassen. Du kennst ihn nicht? Er ist ganz einfach: Aufschreiben und wiederholen!

Schreiben manifestiert

Schon 1979 hat die legendäre Harvard-Studie nachgewiesen, dass Menschen, die ihre Wünsche aufschreiben am Ende erfolgreicher im Erreichen dieser sind. Damals habe man Studenten im MBA Program der Universität gefragt, ob sie klar formulierte Ziele für die Zukunft aufgeschrieben hätten und einen Plan hätten, wie diese zu erreichen seien.

84 Prozent der Studenten gaben an, dass sie keine klaren Ziele für die Zukunft hätten. 13 Prozent sagten, dass sie zwar Ziele hätten, diese aber nicht schriftlich festhalten. Nur drei Prozent der Studenten hatte Ziele und Pläne tatsächlich aufgeschrieben. Zehn Jahre Später wurde dieselbe Gruppe erneut befragt.

Dabei kam heraus, dass die drei Prozent der Studenten, die ihre Ziele schriftlich fixiert hatten, ein zehn mal höheres Einkommen vorweisen konnten als alle anderen Studenten. Die 13 Prozent der Studenten, die zumindest Pläne gemacht hatten, verdienten immerhin doppelt soviel wie die restlichen 84 Prozent.

Dieser Studie folgten noch andere, die das Ergebnis im Kern immer wieder bestätigten: aufschreiben macht erfolgreich – bzw. sorgt dafür, dass Intentionen wahr werden.

Wiederholung macht wahr

Der zweite entscheidende Aspekt ist die Wiederholung. Denn wenn wir Dinge wiederholen beginnen sie sich für unser Gehirn bekannt und überzeugend anzufühlen. Wichtig dabei ist es, dass die Wiederholungen keinen Stress auslösen. Die Lösung dafür sind wahrheitsorientierte Aussagen – Dinge, die noch nicht wahr sein müssen, sich aber an der zukünftigen Wahrheit orientieren.

Ich kann sagen: Ich bin verheiratet oder Ich freue mich auf meine baldige Hochzeit. Bei ersterem würde mein System einen Stressimpuls fühlen, zweiteres ist stimmig und kann damit gut ins System integriert werden.

Wiederholen wir Dinge in einer Regelmäßigkeit bietet das das Fundament zur Bildung neuer neuronaler Verbindungen. Diese sind dann auf „mehr von“ , „hin zu“ und Wunscherfüllung ausgerichtet und wirken damit auf unser Handeln und Denken, welches zu einer deutlich höheren Wunscherfüllungs-Quote führt.

  • Hast du dir deine Wünsche bisher aufgeschrieben?
  • Wie kannst du eine regelmäßige Wunschpraxis in deinen Alltag integrieren?

Ich freue mich sehr, gemeinsam mit dir Wünsche wahr und 2019 zu einem grandiosen Jahr werden zu lassen. Bis zum 20.12. kannst du noch deinen Platz buchen.

Wie geht es weiter?

In Set Your Intention widmen wir uns deinen Intentionen und dass diese auch in die Welt kommen. Wir sind bewusst 42 Tage auf der Reise – das ist die Zeit in der sich neue neuronale Verbindungen bilden. Durch die regelmäßigen Live-Impulse, Aufgaben, Worksheets und Workshops entsteht somit der perfekte Nährboden um deine Wünsche wachsen zu lassen. Damit gehen wir deutlich tiefer, als wir es in dieser Mini-Serie könnten. Set Your Intention wird deine Perspektive auf die Welt verändern und es dir ermöglichen, dass neue Jahr zu deinem besten bisher zu machen. Versprochen. Denn nach 4 Jahren kann ich wirklich sagen: es funktioniert. Sei dabei und gönne dir das Leben, was du wirklich liebst.

Und da caring sharing ist: Dir fällt jemand ein, dem diese Tipps helfen? Schick ihm diesen Link.

 

Foto Unsplash